Jürgen Hitzegrad

Jürgen Hitzegrad, der Geschäftsführer von Zoobedarf Hitzegrad.

Der Gründer und Geschäftsführer von Zoobedarf Hitzegrad, Jürgen Hitzegrad hat sich bereit erklärt, uns in einem Interview mehr zum Thema Barf und seinen Betrieb zu erzählen. Woher kommt eigentlich das Fleisch? Warum sieht Herr Hitzegrad das Barfen als die gesündeste Ernährungsform für Hund und Katze an? Das und vieles mehr, erfahrt ihr in unserem Gespräch mit dem Barf-Experten.

Barfinfo: Herr Hitzegrad, seit einigen Jahren ist das Barfen zum Trend geworden, Sie verfechten aber schon seit über 50 Jahren die Frischfleischfütterung. Wie und vor allem warum sind Sie zum Barfen gekommen?

Herr Hitzegrad: Früher wurden Haustiere mit dem ernährt was zur Verfügung stand. Dies sind Nahrungsmittel gewesen, die ohne Konservierungs-, Farb- und Aromastoffe ausgekommen sind. Im ersten Schritt kam die Industrie-Nahrung für uns Menschen und kurz darauf für Tiere. Meiner Meinung nach begannen damit dann allerdings auch die Zivilisationserkrankungen, die auf Ernährung zurückgehen: Übergewicht, Diabetes, Gelenkerkrankungen.

Meine Kindheit habe ich großteilig auf einem Bauernhof mit eigenem Schlachthof verbracht. Die Hunde und Katzen dort haben immer die Schlachtabfälle bekommen und sind kerngesund uralt geworden. Dies zeigt dass Rohfütterung sehr gut funktioniert und die Natur immer den besten Weg kennt.

Barfinfo: Sie werben mit der artgerechten Tierhaltung der Futtertiere. Woher beziehen Sie Ihr Fleisch und welche Qualitätsstandards muss ein Lieferant bei Ihnen erfüllen?

Herr Hitzegrad: Wir arbeiten viel mit kleineren regionalen Höfen zusammen und beziehen hier die NRW-Reihe, Supreme-Reihe und die Züchter-Reihe. Insgesamt sind es ca. 90 % aus Deutschland und 10 % aus den Niederlanden. Meine Lieferanten wissen, wie hoch mein Anspruch ist und dass ich gerne einmal persönlich vorbeischaue um nach dem Rechten zu sehen. Ich schätze Offenheit und Transparenz und habe immer Verständnis wenn es zu Lieferengpässen kommt. Was ich nicht toleriere sind Schwankungen in der Qualität, dies führt mittelfristig dazu, dass ich mich lieber von einem Lieferanten trenne als zuzulassen, dass es Einbußen in der Qualität gibt. Aktuell ist z.B. Geflügel und Ziege nur in kleinen Mengen verfügbar und ab und zu gar nicht in der gewohnten Qualität lieferbar, also biete ich es, im Vergleich zu anderen Händlern, nicht an.

Barfinfo: Haben Sie eigene Haustiere?

Herr Hitzegrad: Ja, Susi, unsere Produkt-Qualitätstesterin ist als vierbeiniges Familienmitglied vertreten. Sie ist eine Katze aus dem Tierheim und hat schnell die Herzen aller Mitarbeiter berührt.

Wir hatten lange einen Hund, aber nach dessen Tod haben wir uns aufgrund des stetigen Wachstums der Firma und dem damit verbundenen Zeitaufwand erst einmal gegen einen Hund entschieden. Wenn wieder genug Zeit und Muße zu Verfügung stehen, wird sofort wieder ein Hund unsere Familie bereichern.

Barfinfo: Und was bekommt Susi zu fressen?

Herr Hitzegrad: Susi bekommt Fertig-Barf und Sanoro Nassfutter. Sie ist altersbedingt immer einmal etwas empfindlich. Die Abwechslung zwischen Rohfutter und Sanoro verträgt sie sehr gut, frisst es auch gerne und hat seitdem keine Beschwerden mehr.

Unser Hund wurde roh gefüttert, hat aber auch mal kaltgepresstes Trockenfutter bekommen. Pansen war der absolute Favorit und die großen Kalbsbrustknochen mit Abstand die beliebtesten Knochen. Da er rassebedingt zu Gelenkproblemen geneigt hat bekam er regelmäßig Grünlippmuschel.

Barfinfo: Was halten Sie von Trockenbarf?

Herr Hitzegrad: Es kommt darauf an, entscheidend ist die Trocknungstemperatur. Zu hoch erhitzt gehen zu viel Temperatur empfindliche Stoffe kaputt, zu niedrig kann Schimmelbildung verursachen.

Gut getrocknet ist es sicher eine hochwertige Alternative, z.B. für den Urlaub oder wenn der Halter / die Halterin körperlich nicht ganz auf der Höhe ist und ungern das ganze Fleisch usw. nach Hause tragen möchte. Gleichstellen würde ich es jedoch nicht, durch Wasserentzug geht halt doch das ein oder andere verloren.

Barfinfo: Vielen Dank für dieses nette Interview, Herr Hitzegrad.

 

Bilder: © Zoboedarf-Hitzegrad

Unsere Empfehlung im Bereich BARF Online Shops: Tackenberg

Barf direkt vom Hersteller!